Shopping-Tipps, News und Empfehlungen

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Themen
     International
     Technik & Internet
     Deutschland
     Sport
     Wirtschaft
     Banken & Versicherungen
     Einkaufen & Shopping

* Letztes Feedback






S-Bahn Hamburg: Hunderte Fahrgäste saßen zwei Stunden in der S3 fest

Einige Hamburger erlebten am Dienstag auf dem Weg zur Arbeit eine dicke Überraschung. Die S3 von Harburg zum Hamburg-Hauptbahnhof konnte den Bahnhof nicht anfahren weil die Gleise vereist waren. Daher musste die Fahrgäste zwei Stunden in der Bahn verweilen, bevor den Zug verlassen konnten.

Viele Arbeitgeber in Hamburg haben am Dienstagmorgenn sicherlich etwas verwundert geschaut, dass viele Mitarbeiter, die sonst immer pünktlich sind, noch nicht an ihrer Arbeit waren. Allerdings waren die Angestellten daran völlig schuldlos, da das Nicht-Erscheinen mit der Hamburger S-Bahn zu tun hatte.

Viele Fahrgäste der Hamburger S-Bahn mussten heute Morgen unfreiwillig zwei Stunde in einem eiskalten Zug verbringen, da dieser gestrandet war, weil das Gleis kurz vor dem Hauptbahnhof völlig vereist war, wie ein Sprecher der Bahn berichtete.

Die liegen geblieben Züge auf dem Gleis mussten zum Bahnhof Veddel zurückfahren werden. Die betroffene S3 kam dort nach etwa zwei Stunden um kurz vor 10 Uhr an. „Eine Evakuierung auf freier Strecke ging nicht“, sagte der S-Bahn-Sprecher.

15.2.11 16:54
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung